Das Tor zum Eis
Das Tor zum Eis
Madhouse Fotos by Rolf F. Schlier
Madhouse Fotos by Rolf F. Schlier

Zellenbildung in der Nordsee

 

Amrum. August 2013


Bildung mehrerer freistehender Zellen über der Nordsee auf Höhe Amrum und den Halligen. Das Aufsteigen der Zellen wird durch eine Inversionsschicht behindert.

 

„Unter Inversion versteht man in der Meteorologie die Umkehr des normalerweise mit der Höhe abnehmenden Temperaturverlaufs in einer mehr oder weniger dicken Schicht.

Inversionen können durch großräumige Advektion von Warmluft oder durch Absinkvorgänge in der entsprechenden Höhe sowie durch Abkühlung der unteren Luftschichten entstehen.

Vom Erdboden aufsteigende Warmluftblasen können eine solche Inversionsschicht nicht durchdringen. Somit stellt eine Inversion eine Sperrschicht dar, die einen Austausch zwischen tief liegenden und höher liegenden Luftschichten verhindert. Eine Inversion wirkt in der Atmosphäre stabilisierend….“[1]


Es kam an mehreren Orten zur Bildung von Funnel-Clouds (Trichterwolken).

 

Eine Trichterwolke ist der sichtbare Teil einer rotierenden Luftsäule, die manchmal bei starken Gewittern zu beobachten ist. Diese befindet sich im Aufwindbereich einer Schauer- oder Gewitterzelle. Sie kann sich jederzeit bis zum Boden ausweiten.

Wenn der Trichter Bodenkontakt aufgenommen hat (nicht immer sichtbar, Wirbel am Boden reichen aus), wird von einem Tornado gesprochen.[2]


Text und Bilder: Jürgen Beckmann www.mit-umsicht.de

 

 



[1] Vgl.: http://www.deutscher-wetterdienst.de/lexikon/index.htm?ID=I&DAT=Inversion

[2] Vgl.: http://www.deutscher-wetterdienst.de/lexikon/index.htm?ID=T&DAT=Trichterwolke

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Pavian im Krefelder Zoo
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
All Pictures and Articles © Rolf F. Schlier / Madhouse Fotos. All Rights reserved.